Webinar

Onlinezertifikatskurs Schlafcoaching bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Institut für Bewusstseins- und Traumforschung

Webinarserie:

Onlinezertifikatskurs Schlafcoaching bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Institut für Bewusstseins- und Traumforschung

 

Schlafcoaching (® nach Holzinger & Klösch) wurde 2013 erstmals deutschen Lesern im Buch

„Schlafcoaching, wer wach sein will, muss schlafen“ vorgestellt.

Die Bedeutung des Schlafes für die körperliche und geistige Gesundheit wird heute allgemein anerkannt, es gibt zahlreiche wissenschaftliche Publikationen zu diesem Thema, einige davon auch von den Wissenschaftlern unseres Instituts für Bewusstseins- und Traumforschung.

In diesem 2. Teil der Webinarserie Schlafcoaching adressieren wir vor allem die Praxis des Schlafcoachings. Es ist ein Aufbaukurs für jene, die den Teil 1 Webinarserie Zertifikatskurs Schlafcoaching absolviert haben oder den Zertifikatskurs Schlafcoaching der MedUniWien auffrischen wollen.

 

Schlafcoaching / Sleep Coaching® basiert auf Gestalttherapie und enthält Elemente von

Schlafedukation und Wissen aus der Chronobiologie

Kognitiver Verhaltenstherapie

Medizinischer Hypnose- und Entspannungstechniken

Traumarbeit – (einschließlich Albträume und deren Behandlung)

Diese vier Säulen machen unsere Methode sowohl schnell als auch nachhaltig wirksam.

 

Erfahren Sie in unserem Onlinezertifikatsurs Schlafcoaching bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vor allem praxisrelevante Aspekte der Schlafcoaching Methode (nach Holzinger&Klösch) für dieses frühe Lebensphase und lernen diese in den verschiedensten Kontexten anzuwenden.

Insgesamt bieten wir wieder 32 Unterrichtseinheiten, die die Methoden und Techniken des Schlafcoachings bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen vertiefen und damit auch das nötige Wissen vermitteln, um den grundliegenden Problemen entgegenzuwirken.

Die Webinarserie wird von Dr. Brigitte Holzinger, Dr. Rainer Popovic und Gerhard Klösch geleitet. Weitere Vortragende sind voraussichtlich Dr. Werner Sauseng und Mag. Astrid Steindl.

Die endgültigen Seminartermine werden beim ersten Termin gemeinsam vereinbart, um die Terminmöglichkeiten aller berücksichtigen zu können. Unsere Gruppengrößen erlauben, dass wir die Möglichkeiten aller berücksichtigen können. Mitglieder des Institutes für Bewusstseins- und Traumforschung erhalten 10% Rabatt (Einschreib- und Mitgliedsgebühr: € 50,-). Anmeldung zur Mitgliedschaft: office@traum.ac.at.

Teilnahmegebühr: € 1.400,- abzüglich 5% Rabatt für die Buchung des Zertifikatskurses vor 1.12.2022: €1.330,-.

 

Anmeldung erfolgt durch Einzahlung des Webinarbeitrags auf das Konto des IBTF: bei Bank

Burgenland: AT855100092015214300, Bic: EHBBAT2E; Einzahlung bis zu 10 Tage vor Seminarbeginn;

Storno: bis zu 2 Wochen vor Webinarbeginn werden 50% des Beitrags rückerstattet. Anmeldung und Fragen: Dr. Brigitte Holzinger: office@schlafcoaching.org oder

unter +43 699 101 99 042.

 

 

 

Programm:

Samstag, 11.3.2023, Uhrzeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Einführung in die Grundlagen Schlafcoaching bei Säuglingen, Kindern, Jungendlichen und jungen Erwachsenen:

Schlaf ist wechselseitig mit unserer psychischen und physischen Gesundheit verbunden: Das heißt unsere Gesundheit beeinflusst den Schlaf und der Schlaf auch unsere Gesundheit. Schlaf ist besonders für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wertvoll. Was Schlafcoaching für diese Altersgruppe besonders und speziell macht, ist Thema dieser Einführung, zusammen mit einigen Highlights dieses Themas.

_________________

Samstag, NN 2023, Uhrzeit von 9.30 Uhr bis 17:00 Uhr

Schlaf und Schlafprobleme bei Babys und wie man diesen entgegenwirkt:

Schlafstörungen bei Säuglingen sollten frühzeitig behandelt werden, denn sie erhöhen das Risiko für Schlafstörungen im weiteren Leben. Sie äußern sich durch häufiges Aufwachen in der Nacht nachdem sie nur schwer wieder einschlafen, sie könne auch häufig nicht ohne die Eltern nicht Einschlafen und schlafen trotz starker Ermüdung nicht. Für diese Probleme gibt es vielfältige Ursachen. Neugeborene schlafen im Durchschnitt 16 bis 18 Stunden pro Tag, und der Schlaf-Wach-Rhythmus ist in den ersten Lebensmonaten noch nicht an den Tag-Nacht-Rhythmus gekoppelt. Die Kopplung findet erst nach 3 bis 6 Monaten statt. Methoden des Schlafcoaching können eine Hilfestellung für Babys darstellen, um einen gesunden Schlafrhythmus zu entwickeln und Schlafstörungen zu behandeln.

_________________

Samstag, NN 2023, Uhrzeit von 9.30 Uhr bis 17:00 Uhr

Schlaf von Kleinkindern und Volksschulkindern:

Schlafprobleme bei Klein- und Volksschulkindern haben drastische Auswirkungen wie Fettleibigkeit, Aggressionen, Emotions- oder Aufmerksamkeitsstörungen. Neuere Studien legen eine Prävalenz von Schlafstörungen bei 1- bis 3-jährigen von 70% nahe. In der Volksschule ist die Prävalenz von Schlafstörungen 30 – 40 %. Während Kleinkinder sehr häufig an Ein- und Durchschlafstörungen leiden, nimmt im Volksschulalter die Häufigkeit von Albträumen zu. Gründe für diese Probleme sind vielfältig, zum Beispiel das immer frühere Alter, mit dem Kinder ein Smartphone besitzen, kann eine Rolle spielen. TeilnehmerInnen sollen nicht-medikamentöse Möglichkeiten des Schlafcoachings aufgezeigt werden, wie Kindern das Schlafen erleichtert werden kann, um so auch präventiv gegen chronische Probleme und Langzeitfolgen vorzugehen.

_________________

Samstag, NN 2023, Uhrzeit von 9.30 Uhr bis 17:00 Uhr

Schlafen und Träumen in der Pubertät und danach:

Schlaf ist besonders in der Adoleszenz wichtig. Diese Phase ist gekennzeichnet von wichtigen Veränderungen, die dem Körper vieles abverlangen, was ausreichenden, gesunden Schlaf unverzichtbar machen. Umso beunruhigender ist es, dass Studien eine Zunahme unzureichenden Schlafes in diesem Lebensabschnitt zeigen. Weiters sind Schlafstörungen im Jugendalter äußerst zeitstabil, sodass sie bei der Hälfte der Betroffenen bis ins Erwachsenenalter bestehen. Schlafcoaching kann äußerst wirksam eingesetzt werden, um Jugendliche und junge Erwachsene dabei zu unterstützen erholsam zu Schlafen. Besonders effizient ist es die Hilfestellungen so früh wie möglich zu geben, um der Manifestierung von Problemen entgegenzuwirken.

_________________

Samstag, NN 2023, Uhrzeit von 10.00 Uhr bis 14:00 Uhr

Träume, Albträume und wie man diese verändern kann:

Albträume können sehr belasten, ja sogar zur Albtraumstörung werden, die wiederum mit verschiedenen psychischen Problemen Hand in Hand gehen. Während der Pandemie ist die Albtraumhäufigkeit dramatisch gestiegen, besonders bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Albträume sind eng mit Stress, Angst, Trauma und emotionaler Belastung verbunden. Daher ist die Bewältigung von Albträumen aus vielen Gründen sehr wichtig, aber entsprechend komplex und noch wenig erforscht. Schlafcoaching ist eine der ersten Behandlungsansätze, die die nicht-medikamentösen Behandlung von Albträumen in seinem ganzheitlichen Konzept implementiert. Albträume sind bei Kindern, verglichen mit Erwachsenen, deutlich häufiger. Deshalb kommt ihnen besonders für diese Altersgruppe besondere Bedeutung zu.

_________________

Samstag, NN 2023, Uhrzeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Schlaf, Sport und Ernährung

Schlaf ist wechselseitig mit einer Vielzahl anderer Körperprozesse verbunden, zum Beispiel mit Ernährung und Sport. Bestimmte Lebensmittel können den Schlaf verbessern, aber auch verschlechtern. Gesunder Schlaf ist zudem besonders für SportlerInnen unverzichtbar, da er maßgeblich zur Regenerierung, zum Beispiel nach ausgiebigen Trainingseinheiten, beiträgt. Die Beziehung von Sport und Ernährung ist weitgehend bekannt, doch bis heute wird die Rolle des Schlafes in dieser Wirkkette vernachlässigt, obwohl namhafte SportlerInnen, wie z.B. Ronaldo immer häufiger Schlafcoaching heranziehen.

_________________

Samstag, voraussichtlich am 1.7.2023, Uhrzeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Traumarbeit im Schlafcoaching, Teil 2: Wie man Albträume bewältigen kann

Albträume stellen eine einschneidende Belastung für viele Personen dar. Speziell während der Pandemie ist die Häufigkeit von Albträumen gestiegen, da Albträume eine starke Verbindung zu Stress, Angst, Traumatisierung und emotionaler Belastung haben, aber auch Begleiterscheinungen von verschiedenen Substanzen und z.B. auch Schlafstörungen sein können. Die Behandlung von Albträumen ist entsprechend komplex, und noch wenig erforscht. Schlafcoaching ist eine der ersten Behandlungsansätze, die Behandlungsansätze von Albträumen ganzheitlich erschlossen hat und anwendet: DreamSenseMemory, Luzides oder Klarträumen, ein Traumtagebuch und Traumgruppen sind die Methoden, die vertieft vorgestellt werden.

 

Bei dieser Gelegenheit:

Wir bieten auch Onlinekurse an: https://dreamworld.coachy.net/

(Affiliatemöglichkei   https://www.digistore24.com/)

Und unsere Traumtagebuch App: DreamSenseMemory für iOS und Android

Related posts

Translate »