Schlafcoaching ist eine Methode zur schnellen und nachhaltigen Behandlung von Schlafstörungen. Diese wurde seit 2002 von Dr. Brigitte Holzinger erarbeitet und seit 2007 gemeinsam mit Gerhard Klösch ausgefeilt. Im Jahr 2014 erschien als Resultat der gemeinsamen Arbeit "Schlafcoaching - Wer wach sein will muss schlafen". Die Methodik baut auf gestalttherapeutischen Grundbausteinen auf und wird als postgradueller Lehrgang an der Medizinischen Universität Wien als "Zertifikatskurs Schlafcoaching" angeboten.