Praktische Hilfe gegen Albträume

Menschen mit häufigen Albträumen schlafen schlecht und ungern, das führt zu zahlreichen gesundheitlichen Einschränkungen. Doch es gibt Abhilfe! Luzides Träumen, die aktive Auseinandersetzung mit dem Geträumten, und die Umschreibung des Drehbuchs im Wachzustand und im Schlaf sind einige Möglichkeiten, um das Leid zu mindern und den Schlaf zu fördern. Die österreichische Journalistin Veronika Seyr erzählt von ihren Albträumen und bekommt Hilfe bei der Psychologin und Traumforscherin Brigitte Holzinger. 

Der folgende Link führt Sie direkt zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=R53KKUTqNU8

veröffentlich von SWR odysso am 03.02.2019