Schlaf- und Traumverhalten bei PatientInnen mit Essstörungen

(gefördert von der Österreichischen Nationalbank)

Ziel des Projektes war es das Schlaf- und Traumverhalten von Patienten mit Essstörungen (Anorexie und Bulimie) während eines mehrwöchigen Therapieprogramms zu untersuchen. Neben Schlaf- und Traumtagebüchern kamen auch zwei Screening Methoden zur Beschreibung des Schlaf- Wachrhythmus (Aktigrafen) und des REM/NONREM- Schlafes zum Einsatz (Schlafmasken bzw. REM-Brillen). Während der mehrwöchigen Therapie wurden Veränderungen im Schlaf- und Traumgeschehen quantifiziert und Unterschiede zwischen Anorexie- und Bulimie- Patienten beschrieben. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen bei der Diagnose und auch bei der Erstellung von Therapieansätzen bei Essstörungen neue Möglichkeiten auf.

Für Informationsmaterial zur Studie oder für Therapieangebote bitten wir um Kontaktaufnahme per E-Mail.