Events

Diese Seminarreihe bietet einen gruppentherapeutischen und feldtheoretischen Ansatz zur Erfassung von Träumen und zur psychotherapeutischen Traumarbeit. Die TeilnehmerInnen können ihre Träume einbringen und psychotherapeutisch als Selbsterfahrung „bearbeiten“.
Ziel ist es selbst die Erfahrung zu sammeln, Träume zu erfassen und mit dem eigenen Lebenskontext in Zusammenhang zu bringen. Träume werden sowohl theoretisch als auch praktisch thematisiert.

CBT-I Seminar (14 DFP)

vom 28.09.2018 bis zum 30.09.2018

Dieses Seminar richtet sich an Personen, die Menschen mit Ein- und Durchschlafproblemen und Ein- und Durchschlafstörungen betreuen oder selber welche haben.
In Kürze genannt CBT-I, Cognitive Behavioral Treatment for Insomnia wirkt Evidenz based nachgewiesen besonders rasch, was die Lebensqualität von Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, schon kurz nach Beginn der Behandlung erheblich verbessert.

Programm für das Seminar Lucid Dreaming (Luzides Träumen) 2 -für Fortgeschrittene:
In diesem Seminar sind die Themen Träumen und Klarträumen theoretisch und praktisch zentral.

Das Seminar ist für jene gedacht, die bereits am Seminar zu Traum und Klartraum teilgenommen haben. Es soll als eine Wiederholung des Gelernten dienen und auch als Zusatz, bei dem man noch andere Techniken erlernt werden und Klarträume besprochen werden.

Programm für das Seminar Traum und Klartraum:
In diesem Seminar sind die Themen Träumen und Klarträumen theoretisch und praktisch zentral.

Luzides Träumen, Klarträumen, oder wie man es auch nennt, Bewusstes Träumen ist ein Zustand mit großem Potential – für den Träumer, die Träumerin selbst oder für die Psychotherapie. Die Erforschung hat gerade erst begonnen. Unser Schwerpunkt ist das Evaluieren des Luziden Träumens als psychotherapeutische Technik.

Sleep Coaching workshop with Brigitte Holzinger, Ph.D

March, 10. 2018 from 10am to 06pm and March, 11.2018 from 10am to 02pm

Fritz Perls said that behind trouble in sleeping there is a problem that wants to be resolved. That statement is far from what the state of sleep research is showing us today. Sleep medicine offers mostly devices and medication for better sleep. Yet, there is so much one can do before submitting to sleeping pills. In fact, it seems the story goes much further. Therefore, we have developed a more integrative approach and called it Sleep Coaching. This approach is developed based on Gestalt Therapy theory, integrating it with CBT, including sleep training, sleep education, and relaxation techniques including hypnosis, and dream work.

Diese Seminarreihe bietet einen gruppentherapeutischen und feldtheoretischen Ansatz zur Erfassung von Träumen und zur psychotherapeutischen Traumarbeit. Die TeilnehmerInnen können ihre Träume einbringen und psychotherapeutisch als Selbsterfahrung „bearbeiten“.
Ziel ist es selbst die Erfahrung zu sammeln, Träume zu erfassen und mit dem eigenen Lebenskontext in Zusammenhang zu bringen. Träume werden sowohl theoretisch als auch praktisch thematisiert.

Traum und Klartraum (14 DFP)

am 30.11.2017 bis 03.12.2017

Programm für das Seminar Traum und Klartraum:
In diesem Seminar sind die Themen Träumen und Klarträumen theoretisch und praktisch zentral.

Luzides Träumen, Klarträumen, oder wie man es auch nennt, Bewusstes Träumen ist ein Zustand mit großem Potential – für den Träumer, die Träumerin selbst oder für die Psychotherapie. Die Erforschung hat gerade erst begonnen. Unser Schwerpunkt ist das Evaluieren des Luziden Träumens als psychotherapeutische Technik.

Programm für das Seminar Traum und Klartraum 2 (für Fortgeschrittene):
In diesem Seminar sind die Themen Träumen und Klarträumen theoretisch und praktisch zentral.

Das Seminar ist für jene gedacht, die bereits am Seminar zu Traum und Klartraum teilgenommen haben. Es soll als eine Wiederholung des Gelernten dienen und auch als Zusatz, bei dem man noch andere Techniken erlernt werden und Klarträume besprochen werden.

Diese Seminarreihe bietet einen gruppentherapeutischen und feldtheoretischen Ansatz zur Erfassung von Träumen und zur psychotherapeutischen Traumarbeit. Die TeilnehmerInnen können ihre Träume einbringen und psychotherapeutisch als Selbsterfahrung „bearbeiten“.
Ziel ist es selbst die Erfahrung zu sammeln, Träume zu erfassen und mit dem eigenen Lebenskontext in Zusammenhang zu bringen. Träume werden sowohl theoretisch als auch praktisch thematisiert.